Normal view MARC view

Konfuzius sagt

Author: Meyer, Erin ; Shen, ElisabethINSEAD Area: Organisational BehaviourIn: Harvard Business Manager, September 2009 Language: GermanDescription: p. 12-14.Type of document: INSEAD ArticleNote: Please ask us for this itemAbstract: Eng mit dem ersten Mythos verknüpft ist die Vorstellung, dass Chinesen stets langfristig denken. Die Praktiker, die wir interviewten, waren sich darüber einig, dass die Geschwindigkeit, in der Chinesen Dinge in die Tat umsetzen, bemerkenswert ist. "Wir Westler verwenden Zeit darauf, die Zukunft zu prognostizieren, und liegen dabei häufig daneben. In China versucht man es gar nicht erst", beobachtete Frédéric Maury, ein französischer Manager, der im Bereich technische Dienstleistungen tätig ist. Diese Erkenntnis steht im Widerspruch zur Theorie, die die Wissenschaft auf dem Feld des interkulturellen Managements vertritt. Michael Drake, ein britischer Manager, der in der Logistikbranche arbeitet, sagt: "Mein Terminkalender ist voll von Verabredungen für den kommenden Monat. Viele einheimische Geschäftsleute planen dagegen alles ad hoc." Dabei haben sie erstaunliche Fähigkeiten entwickelt, erfuhren wir in den Interviews. Selbst in aufwendigen Arbeitsworkshops scheinen sie selten einen vorbestimmten Plan zu verfolgen. Vortragende, Themen, selbst die Veranstaltungsorte können sich am Abend vorher noch ändern. Als Expatriate tut man gut daran, sich dieser Flexibilität anzupassen
Tags: No tags from this library for this title. Log in to add tags.
Item type Current location Call number Status Date due Barcode Item holds
INSEAD Article Europe Campus
Available BC008765
Total holds: 0

Ask Qualtrics

Eng mit dem ersten Mythos verknüpft ist die Vorstellung, dass Chinesen stets langfristig denken. Die Praktiker, die wir interviewten, waren sich darüber einig, dass die Geschwindigkeit, in der Chinesen Dinge in die Tat umsetzen, bemerkenswert ist. "Wir Westler verwenden Zeit darauf, die Zukunft zu prognostizieren, und liegen dabei häufig daneben. In China versucht man es gar nicht erst", beobachtete Frédéric Maury, ein französischer Manager, der im Bereich technische Dienstleistungen tätig ist. Diese Erkenntnis steht im Widerspruch zur Theorie, die die Wissenschaft auf dem Feld des interkulturellen Managements vertritt. Michael Drake, ein britischer Manager, der in der Logistikbranche arbeitet, sagt: "Mein Terminkalender ist voll von Verabredungen für den kommenden Monat. Viele einheimische Geschäftsleute planen dagegen alles ad hoc." Dabei haben sie erstaunliche Fähigkeiten entwickelt, erfuhren wir in den Interviews. Selbst in aufwendigen Arbeitsworkshops scheinen sie selten einen vorbestimmten Plan zu verfolgen. Vortragende, Themen, selbst die Veranstaltungsorte können sich am Abend vorher noch ändern. Als Expatriate tut man gut daran, sich dieser Flexibilität anzupassen

Digitized

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.
Koha 18.11 - INSEAD Catalogue
Home | Contact Us | What's Koha?