Normal view MARC view

Sanierungshandbuch

Author: Hess, Harald ; Fechner, DietrichPublisher: Luchterhand, 1987.Language: GermanDescription: 282 p. : Graphs ; 24 cm.ISBN: 3472142669Type of document: BookBibliography/Index: Includes bibliographical references and index
Tags: No tags from this library for this title. Log in to add tags.
Item type Current location Collection Call number Status Date due Barcode Item holds
Book Europe Campus
Archives
Print HD49 .H47 1987
(Browse shelf)
001212962
Available 001212962
Total holds: 0

Includes bibliographical references and index

Digitized

Sanierungshandbuch Inhaltsverzeichnis Vorwort Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis Teil A Einleitung V XVII XXI 1 1 2 2 2 3 3 4 5 5 I. Anliegen und Adressaten II. Begriffsabgrenzungen 1. 2. Die Bedeutung der Begriffsabgrenzungen Begriffsdefinitionen 2.1. Unternehmen 2.2. Krise 2.3. Insolvenz 2.4. Sanierung 2.5. Krisenmanagement III. Betriebliche Ausgangssituation 1. 2. Die Krise des Unternehmens Grundsätzliches zum Thema ,,Sanierung" 5 5 6 IV. Systematik der Arbeit 1. Aspekte der Krisenbewältigung 7 7 7 7 9 9 11 11 11 12 12 12 1.1. Auffassung der Praktiker 1.2. Auffassung der Wissenschaft 1.3. Sanierung als Führungsaufgabe 1.4. Managementzyklus und Sanierungspraxis 2. Sanierungssystematik 2.1. Fachfunktionen der Sanierung 2.2. Fachfunktionen und Gliederung V. Organisation des Krisenmanagements 1. 2. Grundsätzliche Überlegungen Aspekte des Krisenmanagements 2.1. Initiatoren des Krisenmanagements 2.2. Träger des Krisenmanagements 2.3. Führungsstil beim Krisenmanagement 12 13 13 Teil B Erkennung von Krisen (Diagnosen) 16 16 16 17 17 18 18 I. Typologie der Unternehmenskrisen 1. 2. Begriffe und Übersicht Krisenherde 2.1. Begriff 2.2. Beispiele 3. Krisenarten 3.1. Begriff 18 3.2. Beispiele 3.3. Zeitliche Verknüpfung 4. Krisenstadien 19 19 20 4.1. Begriff 20 4.2. Beispiele 5. Kybernetische Verknüpfung der Krisenarten 21 21 II. Erkenntnisquellen für Unternehmenskrisen 1. 2. Betriebliches Rechnungswesen Andere Erkenntnisquellen 21 21 24 III. Krisensymptome 1. Fall: Das betriebliche Rechnungswesen erfüllt seine Aufgaben 1.1. Zahlungsunfähigkeit 1.1.1. Begriff 1.1.2. Die Ermittlung der Zahlungsunfähigkeit 1.1.3. Interpretation 1.2. Überschuldung 1.2.1. Begriff 1.2.2. Die Ermittlung der Überschuldung 1.2.3. Die Bewertungsprämissen 1.2.4. Die Interpretation der Überschuldungsbilanz 1.2.5. Die Ausweispflicht nach dem 31. 12. 1986 27 27 28 28 28 30 31 31 32 32 36 36 2. Fall: Das betriebliche Rechnungswesen erfüllt seine Aufgaben nicht 37 Teil C Ermittlung der Krisenmerkmale (Analyse) 40 40 40 40 41 42 42 I. Grundsätzliches 1. 2. 3. 4. 5. Einführung und Übersicht Begründung Zeitliche Aspekte Rechtliche Aspekte Die Lagebeurteilung II. Analyseziele 1. 2. Ziele der Analyse Quantitative Darstellung der Unternehmenskrise 43 43 43 43 44 44 45 45 46 46 47 48 49 50 50 51 51 56 56 56 57 58 58 59 59 60 61 2.1. Darstellungszeiträume und -formen 2.2. Darstellungsinhalte der Analyse 2.2.1. Gesamtwirtschaftliche Daten 2.2.2. Branchen- und Marktdaten 2.2.3. Absatzwirtschaftliche Unternehmensdaten 2.2.4. Produktspezifische Daten 2.2.5. Leistungs- und Kostendaten und -kennziffern 2.2.6. Finanzwirtschaftliche Kennzahlen 2.2.7. Ergebnisdaten und -kennziffern 2.2.8. Vermögens- und Kapitalstruktur 2.2.9. Unternehmenswert 2.3. Betriebsvergleiche 3. Qualitative Darstellung der Unternehmenskrise 3.1. Darstellungszeiträume und -formen 3.2. Darstellungsinhalte 3.2.1. Gesamtwirtschaft, Weltwirtschaft 3.2.2. Branche 3.2.3. Absatzmarkt 3.2.4. Beschaffungsmarkt 3.2.5. Kapitalmarkt 3.2.6. Arbeitsmarkt 3.2.7. Leistungserstellungsbereiche 3.2.8. Organisation und Führung 3.2.9. Struktur und Erscheinungsbild III. Krisenursachen 1. 2. Einleitung Häufige Krisenursachen 62 62 63 63 63 67 69 70 71 72 73 73 2.1. Endogene Krisenursachen 2.1.1. Endogene strategische Krisen 2.1.2. Endogene Erfolgskrisen 2.1.3. Endogene Liquiditätskrisen 2.2. Exogene Krisen 2.2.1. Exogene strategische Krisen 2.2.2. Exogene Erfolgskrisen 2.2.3. Exogene Liquiditätskrisen 3. Exkurs: Die Rolle der Banken IV. Ausgewählte Analyseverfahren 1. Quantitative Verfahren 1.1. Gesamtwirtschaftliche Daten 1.2. Branchen- und Marktdaten 1.3. Absatzwirtschaftliche Unternehmensdaten 1.3.1. Auftragseingänge 1.3.2. Erlöse 1.3.3. Umsätze 1.4. Produktspezifische Daten 1.4.1. Lebenszyklus eines Produktes 1.4.2. Gesamtlebenszyklus aller Produkte 1.4.3. ABC-Verteilung 1.4.4. Deckungsbeitragsquote 1.5. Leistungs- und Kostendaten- und -kennziffern 1.6. Finanzwirtschaftliche Kennzahlen 1.6.1. Cash flow 1.6.2. Verschuldungsfaktor 1.6.3. Liquiditätsstatus 1.6.4. Zeitreihentabelle 1.7. Ergebnisdaten und -kennziffern 1.7.1. Ergebnisanalyse 1.7.2. Zeitreihentabelle 1.7.3. Bilanzrisiken 1.7.4. Stille Reserven 1.7.5. Deckungsbeiträge 1.7.6. Break-Even-Point 1.8. Vermögens- und Kapitalstruktur 1.8.1. Bilanzierung 1.8.2. Kreditanspannung 1.8.3. Kapitalflußrechnung 75 75 75 75 76 76 76 76 77 77 78 79 82 82 82 82 82 86 86 86 86 91 91 91 94 94 97 97 97 97 1.9. Unternehmenswert 1.9.1. Liquidationswert 1.9.2. Fortführungswert 2. Qualitative Verfahren 99 99 99 101 101 101 101 101 103 2.1. Gesamtwirtschaft, Weltwirtschaft 2.2. Branche 2.3. Absatzmarkt 2.4. Andere qualitative Darstellungsinhalte zur Krisenanalyse 3. Teil D Exkurs: Externe Berater Die Suche nach Handlungszielen (Zielsetzungsentscheidung) 104 104 104 105 105 105 108 108 108 109 109 110 I. Die Suche nach Zielmodalitäten zur Beseitigung der Krise 1. 2. Die Krisensituation des Unternehmens Die Handlungsziele zur Krisenbeseitigung 2.1. Allgemeine Handlungsziele 2.2. Typologie der Handlungsziele in der Krise 3. Die Normstrategien (Verhaltensmodalitäten) 3.1. Übersicht 3.2. Normstrategien zur Erhaltung der bisherigen Unternehmensform 3.3. Normstrategien zur Aufgabe der bisherigen Unternehmensform bei 3.3.1. Erhaltung des Betriebes 3.3.2. Auflösung des Betriebes II. Prognose und Entscheidung 1. 2. Problemstellung und Entscheidungsweg Erläuterung des Fragenkatalogs 110 110 111 111 111 115 115 116 2.1. Überschuldung und/oder Zahlungsunfähigkeit? 2.2. Vergleichswürdigkeit und Vergleichsfähigkeit? 2.3. Sanierungswürdigkeit? 2.4. Autonome Sanierung? 2.5. Außergerichtliche Vergleiche oder vergleichsähnliche Vereinbarungen? Teil E Erstellung des Maßnahmenkatalogs (Sanierungsplanung) 117 I. Maßnahmen zur Verwirklichung des Handlungsziels 1; Sanierung unter Erhaltung der bisherigen Unternehmensform 117 1. Autonome Sanierungsmaßnahmen 117 117 117 120 125 126 127 128 131 137 139 139 140 141 141 141 142 146 148 150 151 158 158 159 160 161 1.1. Liquiditätsverbessernde Maßnahmen 1.1.1. Bareinzahlungen der Gesellschafter 1.1.2. Umschichtung von Vermögensteilen 1.1.3. Ausgabenstopp 1.2. Aufwandssenkende Maßnahmen 1.2.1. Strukturelle Aufwendungen zur Straffung und Erhaltung der Leistungsbereitschaft 1.2.2. Produktionsabhängige Aufwendungen ohne Personalaufwendungen 1.2.3. Personalaufwendungen 1.2.4. Aufwendungen für Administration und Leistungsverwertung 1.3. Erlöserhöhende Maßnahmen 1.3.1. Preiserhöhungen 1.3.2. Außendienstprovisionen 1.3.3. Gutschriften 1.4. Strategische Maßnahmen 1.4.1. Die strategische Bearbeitung des Absatzmarktes 1.4.1.1. Produkt- und Programmpolitik 1.4.1.2. Entgeltpolitik 1.4.1.3. Distributionspolitik 1.4.1.4. Kommunikationspolitik des Unternehmens 1.4.2. Die strategische Bearbeitung der Beschaffungsmärkte 1.4.3. Die strategische Beeinflussung des Kosten-LeistungsVerhältnisses 1.4.3.1. Fertigungstiefe, Make-or-buy-Entscheidungen 1.4.3.2. Kapazitätsauslastung des Unternehmens 1.4.3.3. Produktionssteuerung, Bestell- und Fertigungslosgrößen 2. Heteronome Sanierungsmaßnahmen 2.1. Finanzierungshilfen, Fremdbeteiligungen und Sanierungskredite 2.1.1. Finanzierungshilfen der öffentlichen Hände 2.1.2. Steuerliche Entlastungen 2.1.3. Kapitalbeteiligungsgesellschaften 2.1.4. Beteiligung neuer Gesellschafter 2.1.5. Patronatserklärungen 2.1.6. Sanierungskredite 2.2. Außergerichtliche, vergleichsähnliche Vereinbarungen 2.2.1. Allgemeines 2.2.2. Banken 2.2.3. Lieferanten 2.2.4. Sonstige Beteiligte 2.3. Gerichtlicher Vergleich 161 161 163 165 165 168 168 171 171 173 176 176 177 II. Maßnahmen zur Verwirklichung des Handlungsziels 2: Sanierung unter Aufgabe der bisherigen Unternehmensform 1. Fortführungsgesellschaften 180 180 180 181 181 181 181 182 182 182 182 183 183 183 183 184 184 1.1. Begriffe 1.2. Sanierungsgesellschaften 1.2.1. Das rechtliche Ziel der Sanierungsgesellschaften 1.2.2. Rechtsformen der Sanierungsgesellschaften 1.2.3. Rechtsnachfolge als Regelfall der Bildung einer Sanierungsgesellschaft 1.3. Betriebsübernahmegesellschaften 1.3.1. Das rechtliche Ziel der Betriebsübernahmegesellschaften 1.3.2. Rechtsformen der Betriebsübernahmegesellschaften 1.3.3. Rechtsnachfolge im Falle der Betriebsübernahmegesellschaften 1.4. Auffanggesellschaften 1.4.1. Das rechtliche Ziel der Auffanggesellschaften 1.4.2. Rechtsformen der Auffanggesellschaften 1.4.3. Rechtsnachfolge im Falle der Auffanggesellschaften 2. 3. Die Entscheidungssituation des Konkursgerichts, Konkursverwalters und Gläubigerbeirates Sanierung im Konkurs Teil F Durchführung der Sanierungsmaßnahmen (Sanierung) 185 185 185 185 185 185 I. Betriebsänderungen außerhalb von Konkurs und Vergleich Vorbemerkung 1. Plan für zweckmäßiges Vorgehen bei Vorbereitung und Durchführung von Betriebsänderungen 1.1. Analyse der wirtschaftlichen Situation des Betriebes 1.2. Festlegung der im Planungszeitraum benötigten Personalkapazität 1.3. Prüfung der unternehmerischen Gestaltungsmöglichkeiten zur Einschränkung und zum Abbau nicht mehr benötigter Personalkapazität 1.3.1. Anpassungsmaßnahmen ohne Personalabbau 1.3.2. Personalabbaumaßnahmen ohne Entlassungen 1.3.3. Kündigungen und Entlassungen 1.4. Begründung der Personalabbaumaßnahmen 1.5. Übersicht über die Struktur der betroffenen Belegschaft 1.6. Auflistung der betroffenen Arbeitnehmer 1.7. Maximal vertretbare Kostenbelastung durch die Personalmaßnahmen 185 186 186 187 187 187 187 188 1.8. Prüfung anderweitiger Unterbringung der Arbeitskräfte 1.9. Aufstellung eines Zeitplanes für die Durchführung der Personalmaßnahmen 1.10. Aufgabenverteilung 2. Informationen über die geplante Betriebsänderung 188 188 188 188 188 188 189 190 190 190 190 190 190 191 191 191 191 191 192 192 192 192 194 194 194 196 196 196 197 197 198 198 199 199 199 2.1. Gesetzliche Informationspflichten 2.1.1. Unterrichtung des Wirtschaftsausschusses 2.1.2. Unterrichtung des Betriebsrats 2.1.3. Unterrichtung des Vertrauensmannes der Schwerbehinderten 2.1.4. Schriftliche Mitteilung an den Präsidenten des Landesarbeitsamtes 2.2. Weitere Informationserfordernisse 2.2.1. Gesamtbetriebsrat und Konzernbetriebsrat 2.2.2. Betriebsversammlung 2.2.3. Arbeitsamt 2.2.4. Kommunalverwaltung 2.2.5. Presse 3. Vereinbarung eines Interessenausgleichs 3.1. Inhalt des Interessenausgleichs 3.2. Mögliche Regelungen über den Personalabbau 3.3. Schriftform 3.4. Notwendigkeit des Interessenausgleichs 4. Vereinbarung eines Sozialplans 4.1. Inhalt des Sozialplans 4.2. Schriftform des Sozialplans 5. Durchführung der Betriebsänderung 5.1. Vorbereitung der erforderlichen personellen Maßnahmen 5.2. Durchführung von Interessenausgleich und Sozialplan 5.3. Mitteilung an Behörden und andere Stellen bei Betriebsstillegung 5.4. Schließung einer Betriebskrankenkasse II. Betriebsänderungen im Konkurs- und Vergleichsverfahren Vorbemerkung 1. Der Fortbestand des Arbeitsverhältnisses im Konkurs 1.1. Die Wirkung der Konkurseröffnung auf individualrechtliche Ansprüche 1.2. Die Wirkung der Konkurseröffnung auf kollektivrechtliche Ansprüche 1.3. Die Wirkung der Konkurseröffnung auf Betriebsvereinbarungen 1.4. Die Berechtigung zum Arbeitskampf im Konkurs 1.5. Die konkursrechtliche Anfechtung des Arbeitsverhältnisses 1.6. § 613 a BGB im Konkurs 2. Die Beendigung des Arbeitsverhältnisses im Konkurs 2.1. Einleitung 2.2. Die Grundsätze für die Kündigung von Arbeitsverhältnissen im Konkurs 2.2.1. Die gesetzlichen Kündigungsfristen 2.2.2. Die Anwendbarkeit des Kündigungsschutzgesetzes im Konkurs 2.2.3. Die Grundsätze der betriebsbedingten Kündigung 2.2.4. Die Änderungskündigung im Konkurs 2.2.5. Die Massenentlassungen 2.2.5.1. Konkursspezifische Aspekte der Massenentlassung 2.2.5.2. Die allgemeinen Grundsätze der Massenentlassung 2.2.6. Die betriebsverfassungsrechtlichen Mitwirkungsrechte im Konkurs 2.2.7. Die außerordentliche Kündigung im Konkurs 2.3. Der besondere Kündigungsschutz im Konkurs 2.3.1. Der Mutterschutz 2.3.2. Der Schwerbehindertenschutz 2.3.3. Der Schutz der Wehrdienstleistenden 2.3.4. Der Abgeordnetenschutz 2.3.5. Der Schutz der Betriebsratsmitglieder 2.3.6. Der Schutz der Auszubildenden 2.4. Die Rechtsfolge konkursbedingter Kündigungen 2.4.1. Die Kündigung durch den Konkursverwalter 2.4.2. Die Kündigung durch den Arbeitnehmer 200 200 201 201 202 202 204 204 206 207 207 207 211 211 212 212 212 213 213 214 214 214 214 216 III. Handlungsregeln und Informationspolitik 1. Taktische Regeln für den Umgang mit Belegschaft, Betriebsrat und Führungsmannschaft 217 217 217 217 218 220 220 222 224 224 225 1.1. Informieren und Ziele setzen 1.1.1. Der Betriebsrat 1.1.2. Die Belegschaft 1.1.3. Die Führungskräfte 1.2. Entscheiden und Handeln 1.3. Motivieren und Führen 2. 3. 4. Kunden Banken und Lieferanten Behörden, Presse und Öffentlichkeit IV. Konkursdelikte und Kreditbetrug 225 Teil C 1. Überwachung der Sanierungsmaßnahmen Grundsätzliches zur Überwachungsaufgabe 227 227 227 227 228 228 228 228 228 228 228 228 229 229 230 231 1.1. Rechtliche Pflichten 1.2. Managementzyklus und Sanierungsphasen 2. Elemente eines Überwachungssystems 2.1. Grundvoraussetzungen 2.1.1. Aktuelle Daten 2.1.2. Transparente Daten 2.1.3. Einfache Daten 2.1.4. Wesentliche Daten 2.1.5. Korrekte Daten 2.2. Informationsaufbereitung 2.3. Beobachtungsbereiche 2.4. Toleranzgrenzen 2.5. Informationsrhythmen 3. Zwischenabschlüsse Anhang: Muster mit Erläuterungen I. Muster für einen Interessenausgleich II. Muster Beabsichtigte Personalreduzierung (Angestellte) (Beispiel bei geplanter Schließung am 31. 12. 1980) III. Muster für einen Sozialplan IV. Muster Übersicht über die Struktur der betroffenen Belegschaft (Betriebszugehörigkeit) V. Muster Liste der betroffenen Arbeitnehmer VI. Muster Entlassungsanzeige gemäß § 17 KSchG VII. Muster Abfindungstabelle VIII. Muster Ausgleichsquittung IX. Muster Schreiben aus Anlaß einer vorzeitigen Zurruhesetzung Stichwortverzeichnis 232 232 233 234 240 241 242 247 248 249 251

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.
Koha 18.11 - INSEAD Catalogue
Home | Contact Us | What's Koha?